Stellungnahme Unterschriftenaktion

Betrifft die Unterschriftenaktion von Gegenwind Frettertal und Aussage von dem BM. Erschienen im Sauerlandkurier und in der WP/WR:

In der Informationsveranstaltung der Gemeinde Finnentrop vom 07.10.19 in Serkenrode hat Bürgermeister Heß, als er auf die über 1500 Unterschriften angesprochen wurde, mit denen sich bis Anfang 2019 Einwohner gegen Windkraftanlagen im Frettertal ausgesprochen haben, gesagt: „Ich kenne diese Unterschriftenliste bis heute nicht.“ Und lapidar im Anschluß: „Ich habe davon in der Zeitung gelesen. Mehr weiß ich nicht“.

Das ist jedoch nur halbrichtig.

Aus Datenschutzgründen hat die IG Gegenwind Frettertal die Unterschriften NICHT im Rathaus abgegeben, sondern eine Auswertung vorgenommen, wieviel Prozent der Einwohner der jeweils betroffenen Ortschaften gegen Windkraftanlagen im Frettertal sind. Diese Zahlen wurden jedem einzelnen Ratsmitglied, incl. dem Bürgermeister, am 25.04.19 per Email mitgeteilt.

Darüber hinaus haben wir, auf die am 25.04.19 gemailte Rückfrage eines Ratsmitgliedes, am darauf folgenden Tag eine Einsicht der Unterschriftenliste durch einen Rechtsbeistand angeboten. Diese Antwort wurde wieder an alle Ratsmitglieder und selbstverständlich auch dem Bürgermeister gemailt. Unser Angebot wurde allerdings bislang nicht wahrgenommen.

Von daher sehen wir es als Frechheit an, zu behaupten, von den Unterschriften „hätte er in der Zeitung gelesen“. Da wir eng in die Aktion der Unterschriftensammlung eingebunden waren, ist es uns persönlich ein großes Anliegen, den vielen Unterschreibern und damit besorgten Einwohnern hier nochmal deutlich zu sagen, dass wir 1.) sorgfältig mit dem Datenschutz umgegangen sind und 2.) die Aussage von Herrn Heß nur die halbe Wahrheit ist.

Zudem finden wir es bedauernswert, wie gleichgültig unser Bürgermeister diesen Stimmen „seiner“ Einwohner gegenübersteht und hielten es für dringend erforderlich, hier eine Richtigstellung zu schreiben.

Und nochmal zur Erinnerung: Allein in Serkenrode waren über 50% der Einwohner über 16 Jahren gegen die Windkraftanlagen im Frettertal!

Reni Hahn, Bianca Schmidt
Serkenrode, 08.10.2019

Informationsveranstaltung in Serkenrode

Im Finnentroper Amtsblatt vom 16.09.19 wird die 86. und 87. Flächennutzungsplanänderung angekündigt.

Nr. 86 betrifft die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 114 – Windenergieanlagen nordwestlich von Serkenrode

Nr. 87 betrifft die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 115 – Windenergieanlagen nordöstlich von Schöndelt

Im Rahmen dieser frühzeitigen Beteiligung stellt die Gemeinde Finnentrop die aktuellen Planungen am

07.10.2019 um 18.30 Uhr in der Schützenhalle Serkenrode

im Rahmen einer Informationsveranstaltung vor.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Beteiligung der Öffentlichkeit an der BauleitPlanung, ist gesetzlich vorgeschrieben.

Dementsprechend wird in der Zeit vom 30.09. – 08.11.2019 einschließlich der Öffentlichkeit (während der Öffnungszeiten im Rathaus) Gelegenheit gegeben, Äußerungen, Erörterungen, Bedenken, Anregungen zur Planung schriftlich – auch per Email an c.zoller@finnentrop.de – vorzutragen.

Hier der Link zum Amtsblatt Nr. 9 vom 18.09.19 der Gemeinde Finnentrop

Die auszulegenden Unterlagen werden zusätzlich ins Internet eingestellt und können dort ab dem 30.09.19 eingesehen werden.

Unter folgendem Link:

https://www.finnentrop.de/Verwaltung-Politik/Verwaltung/Bauleitplanung/Bebauungspl%C3%A4ne

So sieht es jetzt noch im Wald aus

Bisher wurden 3 der geplanten Standorte von uns aufgesucht und mit Fotos dokumentiert, wie es derzeit (Mai 2019) dort aussieht.

Die Markierung zeigt den geplanten Standort laut GPS Daten der Stawag. Die weiteren Bilder sind jeweils von dem geplanten Standort aufgenommen worden – sofern er zugänglich war. Ansonsten von dem nächstmöglichen Punkt aus. Die Benennung der Standorte ist von der Erhebung in deren Nähe genommen.

„Kathenberg“ WEA04

„Vietschlaa“ WEA07

Markierung ist der ca Standort der WEA07

Bessere, eindrucksvollere Bilder der WEA7 auf finnentrop.net

„Schatmecke“ WEA03

Bessere, eindrucksvollere Aufnahmen der WEA03 auf finnentrop.net

„Kaßhömberg“ WEA05
„Brandenberg“ WEA01 und WEA02
„Stolleshagen“ WEA06


Auf der Website der Firma Stawag ist ein Update September 2019 mit den geplanten Zuwegungen zu den geplanten Anlagen
unter diesem Link zu finden (Datum 25.09.19)

Und eine Karte mit eingezeichneten Abständen der geplanten Anlagen zu den bestehenden Orten/Siedlungen unter diesem Link zu finden (Datum 27.09.19)